Grenzübergänge

Alles in allem scheint es so, dass beide Seiten durch die Öffnung der Grenze näher zusammengerückt sind und dass zumindest Akzeptanz für den jeweils anderen Teil des Landes geschaffen werden konnte. In Zukunft wird es weiterhin Verhandlungen geben, das Verständnis wird wachsen und vor allem wird mit manchen Mythen aufgeräumt werden. Es ist allgemein bekannt, dass Zypern tief in der mythologischen Überlieferung verankert ist, jedoch müssen die Zyprioten lernen über den Tellerrand der omnipräsenten Mythen hinauszublicken. Es müssen Maßnahmen getroffen werden, die auf der Realität und nicht auf einem Mythos basieren. Es gibt Unterschiede zwischen dem Norden und dem Süden, doch weder Ouzo noch Raki werden diese Differenzen beseitigen können. Sie müssen ausgesprochen werden, um eine gegenseitige Akzeptanz, gegenseitiges Vertrauen und gegenseitigen Respekt aufbauen zu können. Dann, und nur dann, wenn die Menschen von heute verschwunden sind und ihre Nachkommen zurückblicken, können diese sie sich fragen, ob es ein Mythos war oder ob sie tatsächlich derart tapfere Vorfahren hatten, die sich über die Kluft hinweg die Hände reichten und sagten: “Nimm meine Hand, denn ich vertraue dir.”

Grenzübergänge

Es gibt derzeit fünf aktive Kontrollpunkte für das Überschreiten der Demarkationslinie in Zypern. Die zuletzt gegründete Übergangsstelle befindet sich in Bostanci Guzelyurt (Morphou).
Derzeit aktive Grenzübergänge der Demarkationslinie:

Agios Dometrios (Nikosia)
Metehan gilt aufgrund der schieren Menge an Menschen, die die Grenze an diesem Übergang überqueren, als wichtigster Grenzübergang zwischen den beiden Seiten von Zypern. Er befindet sich in Nikosia und ist ein Grenzübergang, für Fußgänger, Radfahrer, Fahrzeuge und Waren.

Black Knight (Britisches Hoheitsgebiet)
Der Übergang Black Knight, der auch als Agios Nikolaos, Strovilia oder Akyar bekannt ist, ist einer der beiden Grenzübergänge, die sich im Britischen Hoheitsgebiet befinden. Dieser Kreuzungspunkt ermöglicht den Übergang von Fußgängern, Fahrzeugen und Waren über die Grenze in beide Richtungen.

Ledra Palace (Nikosia)
Dieser Grenzübergang ist nur für Fußgänger und Radfahrer. Er wird jedoch auch als Kreuzungspunkt für diplomatische Fahrzeuge genutzt. Dieser Checkpoint ist auch als Ledra Palast Übergang bekannt.

Pergamos (Britisches Hoheitsgebiet)
Dies ist der andere der beiden Kontrollpunkte, der sich im Britischen Hoheitsgebiet befindet. Er wird auch als Beyarmudu oder Dhekelia bezeichnet, und wird als Übergang für Fußgänger, Fahrzeuge und Güter verwendet.

Bostanci (Güzelyurt)
Dieser Kreuzungspunkt ist auch als Astromeritis, Morpho, Morfu, Güzelyurt, Omorfo oder Morfou bekannt. Dies ist der Kontrollpunkt, der zuletzt geöffnet wurde, da er sich im Westen von Nikosia befindet. Dieser Checkpoint ermöglicht die Überquerung für Fußgänger, Fahrzeuge und Güter.

Yesilirmak (Lefke)
Dieser Kreuzungspunkt wird auch Pirgo genannt und ist ein weiterer Grenzübergang nach der Stadt Lefke für die Überfahrt von Autos, Fußgängern und Gütern.
Hinweis: In vielen Fällen haben diese Checkpoints mehr als einen Namen, weil sie auch die englischen, griechischen und türkischen Namen tragen und die Namen der Region oder der benachbarten Dörfer berücksichtigen.