Morphou

Morfou oder Morphou, griechisch Μόρφου, türkisch Omorfo oder Güzelyurt, ist eine Stadt in der Türkischen Republik Nordzypern.

Das Gebiet um Morfou ist Zyperns bedeutendstes Anbaugebiet für Zitrusfrüchte, deren Erträge einen beachtlichen Teil der Exporteinnahmen der Türkischen Republik Nordzypern ausmachen.

Morfou wurde der Sage nach von Spartanern gegründet, die den in Sparta hoch angesehenen Kult der Aphrodite Morpho nach Zypern brachten.

Um 1528 wurde Morfou von der Republik Venedig für 28.500 Dukaten an den Griechen Efgenios Singriticus verkauft. Es gehörte damals zu den 20 größten Dörfern Zyperns.[2] Der Rat der Zehn behielt sich jedoch das Recht eines Rückkaufs innerhalb von fünf Jahren vor. Dies wurde tatsächlich 1530 versucht, 1534 sogar unter Einsatz von Mitteln der Münze. Schließlich zahlte Efgenios 60.000 Dukaten, eine damals außerordentlich hohe Summe, um Morfou und Aradippou bei Larnaka zu behalten. Außerdem lieh er der Signoria 20.000 Dukaten für Jahresfrist.